Maria am Samstag – Lourdes – Lourdeslied

N.D de Lourdes. - photo_petit_placide
N.D de Lourdes. – photo_petit_placide

Das Lourdes-Lied

 1. Die Glocken verkünden mit fröhlichem Laut das „Ave Maria“ so lieblich und traut.
Ave, Ave, Ave Maria, Ave, Ave, Ave Maria!
2. Der Engel geleitet mit sorgender Hand das Kind Bernardette an des Flusses Rand. Ave..
3. Im Brausen des Windes das Mägdlein vernimmt, dass ihm eine Gnade des Himmels bestimmt. Ave…
4. Auf Massabiell‘ schaut es ein strahlend‘ Licht. Wie solches entstanden, begreift es wohl nicht. Ave…
5. Mit freundlichem Antlitz, gar lieblich und mild, erscheint dort ein liebliches Jungfrauenbild. Ave…
6. Der Blick ist erfüllet mit göttlichem Licht, das wonnige Lächeln sagt: Fürchte dich nicht! Ave…
7. Weiß ist das Gewand wie die Lilie der Au. Der Gürtel ist wie der Himmel so blau. Ave…
8. Und sieh, auf den Füßen, da pranget in Gold die himmlische Rose so duftend und hold. Ave…
9. Der Rosenkranz schlinget sich fromm um die Hand. Es wallet der Schleier herab aufs Gewand. Ave…
10. Mit klopfendem Herzen beginnt nun geschwind das Ave zu beten das glückliche Kind. Ave…
11. Es schwand die Erscheinung, das Mägdlein ruft aus: „Auf Wiedersehn morgen!“, und eilet nach Haus. Ave…
12. Sein Herz aber bleibt in der Grotte zurück und sehnt sich nach dem dort empfundenen Glück. Ave…
13. Ach! Lass mich zur Mutter, die dorten erscheint, du irdische Mutter, mein Herze sonst weint. Ave…
14. O sprich, holde Dame, was willst du von mir? Was immer dein Wunsch, ich erfülle ihn dir. Ave…
15. Mit deinen Gespielen komm vierzehnmal her, das ist jetzt mein Wunsch und mein einzig Begehr. Ave…
16. Gehorsames Kind, ich verspreche dafür, dich glücklich zu machen im Himmel, nicht hier. Ave…
17. An Bernadetts Seite, da kniet im Gebet vor Tag schon die Menge und weinet und fleht. Ave…
18. Auf schaut sie zur Dame, ihr strahlender Blick erzählt von unendlich erhabenem Glück. Ave…
19. Das gläubige Volk, es kniet staunend umher und kennt fast das betende Mägdlein nicht mehr. Ave…
20. Was ist dir, o Dame? So fragt jetzt das Kind, warum bist du traurig, o sag es geschwind! Ave…
21. Was soll ich denn tun, um dein Herz zu erfreun? – Du sollst für die Sünder Gebete mir weihn! Ave…
22. Es soll die Kapelle aus Marmor erstehn am Ort hier, der meine Erscheinung gesehn. Ave…
23. O gütige Dame, sei freundlich mit mir und gib mir ein Zeichen, ein Zeichen von dir. Ave…
24. Man zeiht mich der Lüge und glaubet mir nicht, dass mein Mund die lauterste Wahrheit nur spricht. Ave…
25. O lass dir zu Füßen am Dornstrauch erblühn die Rose, auf dass ihre Zweifel verziehn. Ave…
26. Da lächelt die Dame: Dein Wunsch sei erhört, doch geb ich dir Bess’res denn was du begehrt. Ave…
27. Die Blume verwelket, stirbt ab und vergeht. Die Liebe der Mutter für immer besteht. Ave…
28. Geh hin zu der Quelle. Ihr Wasser so rein, es soll dies ein bess’res Geschenk von mir sein. Ave…
29. Nun gräbt es die Erde mit flüchtiger Hand und bald schon entspringt eine Quelle dem Sand. Ave…
30. Es fliesset das Wasser, es hat schon befreit viel Tausend von Menschen aus Krankheit und Leid. Ave…
31. O himmlische Dame, ich bitte Dich, sprich! Wie ist doch dein Name? Wie heißet man Dich? Ave…
32. Die sündlos Empfang’ne, so spricht sie, bin ich, die makellos Reine. Nun kennest du mich. Ave…
33. O leite und führe uns, himmlischer Stern, zum Himmel, zur Heimat, zu Gott, unserm Herrn. Ave…

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s