„Körperliche Reaktionen auf ungesunde Stimulationen.“

… – oder: „Die Toten mit schlagendem Herzen.“

Kliniken in den USA sind schnell bei der Hirntoddiagnose. Und sicherlich treffen die gezeigten Tatsachen und Vorgehensweisen bei uns genauso zu.

Hospitals are Quick to Declare Patients Brain Dead to Harvest Their Organs. Here`s Why.

Kliniken sind schnell dabei, wenn es darum geht, einen Patienten für hirntot zu erklären.
Hier erfahren Sie, warum.

Kommentar:  Brad Mattes June 16, 2016/ 7:14 PM Washington, DC

Jeden Tag werden in den USA Patienten für „hirntot“ erklärt, und mehr als die Hälfte dieser Patienten werden nach Aussage eines Arztes, der Organe entnimmt, zu Organ- und Gewebespendern gemacht. Es ist äußerst alarmierend, dass die meisten Amerikaner nicht wissen, wie subjektiv die Hirntod-Diagnostik ist.

Je mehr ich zu diesem Thema lese, desto besser verstehe ich die Motive für die ansteigende Häufigkeit von Hirntod-Diagnosen. Vor kurzem habe ich etwas herausgefunden, das die Hintergründe klar beleuchtet.

Nancy Valko, eine Gutachterin, die jahrzehntelang als Intensiv-Pflegerin gearbeitet hat, erklärt, wie es sein kann, dass in der einen Klinik ein Patient  behandelt wird, der in einer anderen Klinik für hirntot erklärt würde. Sie verweist auf Forschungsergebnisse, die in „Jama Neurology“ veröffentlicht wurden und aufzeigten, dass es in über 500 Kliniken große Differenzen bei der Hirntod-Diagnose gibt.

Im Jahr 2010 wurden die Richtlinien der „American Academy of Neurology“ überarbeitet, um mehr Übereinstimmung bei den Hirntod-Diagnosen zu erreichen. Allerdings betont Valko auch, dass eine Analyse dieser neuen Richtlinien ergibt, dass sie sich vielmehr  auf subjektive Ansichten berufen.

Lassen Sie diese Information auf sich einwirken.

Subjektive Schlussfolgerungen könnten erklären, warum der Arzt Alan Shewmon Berichte von Fällen aufdeckte, in denen sogenannte „Hirntote“ mit noch funktionierenden Körpern weiterlebten. Diese „Toten mit schlagendem Herzen“ (der Begriff, den man für diese für hirntot Erklärten gefunden hat) hielten ihre Körpertemperatur konstant, ihre Wunden heilten, sie konnten Infektionen bekämpfen, und ihre Organe und Gewebe funktionierten weiterhin, Frauen konnten Kinder austragen, und hirntote Kinder reiften sexuell und wuchsen.

Passt dies alles zu Ihrer Vorstellung von Hirntod?
…..

Welche Gründe bringen Menschen, die im medizinischen Bereich arbeiten, dazu, ihre Glaubwürdigkeit und das Vertrauen der amerikanischen Bürger aufs Spiel zu setzen?
Dick Teresi, der anfänglich den Hirntod als Tod des Menschen gesehen hat, hat ein anrührendes Buch geschrieben: „The Undead“, das haargenau die Verführbarkeit beschreibt. Ein Auszug aus seinem Buch wurde online gepostet. Welche Beweggründe können Menschen, die im medizinischen Bereich tätig sind, dazu bringen, ihre Glaubwürdigkeit und das Vertrauen der amerikanischen Bürger aufs Spiel zu setzen? Dick Teresi, anfangs ein Befürworter des Hirntod-Konzeptes, hat ein beeindruckendes Buch geschrieben mit dem Titel „Die Untoten“, das haargenau  die Verführbarkeit aufzeigt. Ein Exzerpt seines Buches ist online zu finden.

Da ist auf der einen Seite das Geld. Teresi berichtet, dass die Transplantations-Industrie 20 Milliarden Dollar im Jahr generiert, indem sie über 1 Milliarde an immunsuppressiven Medikamenten im Jahr verbraucht und auch die Transplantationschirurgen ansehnlich vergütet. Auch die Kliniken kommen dabei finanziell nicht zu kurz. Sie erhalten gewissermaßen einen „Finderlohn“, bezeichnet als Verwaltungskosten. Die einzigen, die von diesem Geldfluss ausgeschlossen sind, sind die Spender und ihre Familien.

Ein Aha-Erlebnis war für mich, als Teresi beschrieb, wie Ärzte  menschliches Leben beschreiben. Das menschliche Herz war früher sozusagen die Zentrale, die Menschen am Leben hielt. Doch heute sehen die meisten Mediziner das Gehirn als entscheidendes Kriterium für Leben und Tod, wobei dem  Hirnstamm die größte Bedeutung beigemessen wird. Darum zähle alles andere, wie er schreibt, nicht mehr als menschliches Leben.“

Als Roe v. Wade ein Preisschild auf das menschliche Leben klebte, hatte das bei vielen Medizinern eine zerstörerische Wirkung auf die Bewertung des Lebens. Wir sehen es es immer dann, wenn während einer Schwangerschaft ein Problem entsteht oder beim Baby das Down-Syndrom festgestellt wird. Abtreibung wird dann oft genannt, angeraten oder sogar vom Arzt dringend nahegelegt.

Ärzte, die Patienten nur als Kohlenstoff-Material sehen, beurteilen Menschen, die nichts mehr „leisten“, als Verschwender von Ressourcen. Ihr Wert endet, wenn ihre Organe geerntet worden sind für andere, produktivere Menschen.

Aber die Kavallerie ist auf dem Weg. Anaesthesisten, wie Teresi berichtet, sind führend unter den Medizinern, die den Hirntod in Frage stellen. Sie haben mit eigenen Augen den Nachweis von Lebenszeichen gesehen, wenn man Leichen mit schlagendem Herzen aufschneidet, um ihre Organe zu „ernten“. Einer von ihnen sah, wie ein Patient spontan atmete und sich als Reaktion auf das Skalpell bewegte, aber der Chirurg sah über seine Einwände hinweg, weil sie vorher schon eingeschätzt hatten, dass er sich nicht erholen würde. „Ich würde es so sagen: Seine Organe zu entnehmen hing mit der Prognose zusammen.“

Lebenszeichen werden routinemäßig ignoriert als spontane Bewegungen. Ein Chirurg bezeichnete sie als „körperliche Reaktionen auf ungesunde Stimulationen.“ Ja, ich bin mir ganz sicher, dass ein Patient, der bei Bewusstsein ist, die chirugische Entfernung seiner Leber als „ungesunde Stimulation“ bezeichnen würde.

LifeNews.com Note: Bradley Mattes ist Vorstandsvorsitzender des „Life Issues Institute“.

Aus dem Englischen übersetzt von Renate Focke (2016-08-21)

http://www.lifenews.com/2016/06/16/hospitals-are-quick-to-declare-patients-brain-dead-to-harvest-their-organs-heres-why/

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „„Körperliche Reaktionen auf ungesunde Stimulationen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s