Geistliches Bemühen bei Mary Ward

Kennzeichnend für die innere Haltung von Mary Ward sind die folgenden Vorsätze:

1. Ich will mich bemühen, daß nicht leicht Gemütsbewegungen oder Vorfälle mein seelisches Gleichgewicht und meine äußere Haltung stören, denn Freiheit des Herzens und leidenschaftslose Ruhe sind für meinen geistlichen Fortschritt wie im Verkehr mit anderen sehr notwendig.

2. Weil ich geneigt und bereit bin, Werke von Klang und Glanz lieber zu unternehmen, will ich hinfort mit besonderer Freude, Hingabe und Sorgfalt einfache Dienste verrichten. Und wenn ich je zu großen Werken gerufen werde, will ich achtsam sein, daß ich nicht im Suchen nach eigener Befriedigung und Anerkennung Zeit und Kraft vergeude.

3. Wie mannigfaltig und ausgezeichnet waren die Mittel, die mir zum Gutsein gegeben waren! Groß nach Zahl und Art und Dauer. Nun will ich jede Woche einmal über diesen Punkt betrachten (wenn es der Gehorsam erlaubt), um in mir Gefühle der Dankbarkeit und Zerknirschung zu erwecken, wie auch das glühende Verlangen, neu zu beginnen.

4. Ich bin geneigt, mir in allem, was den Sinnen schmeichelt, nachzugeben und auch innere Antriebe und andere geistliche Güter mit einer Art natürlicher Gier zu empfangen, um sie augenblicklich zu lieben und zu genießen (mit natürlicher Lust); mein Herz lechzt nach Freuden. Darum will ich künftig bei solchen Gelegenheiten ganz besonders wachsam sein, daß ich aufsteigende natürliche Regungen sofort ausschalte … Ich will Gott um seiner selbst willen und alle Güter um Gottes willen lieben.

5. Ich habe erkannt, daß meine Leidenschaft die Ursache vieler Übel ist. Deshalb nehme ich mir vor, von nun an alles Widrige zur Buße für meine Sünden zu umfangen nach den Worten des Propheten: „Ich habe erkannt, o Herr, daß Deine Gerichte billig sind …“.

6. Ganz besonders nehme ich mir vor, täglich eine Stunde dem betrachtenden Gebet zu widmen, die Gewissenserforschung zu halten und das Brevier zu beten.

7. Ich will mich bemühen, mit großer Aufrichtigkeit und Einfachheit zweimal im Jahre eine Generalbeichte abzulegen vor dem Priester; dem ich nach dem Willen des Herrn die Sorge für meine Seele anvertraue und den ich bitte, mich um Gottes willen nicht zu verlassen, bis er mich in den Himmel bringt. Ebenso will ich meine Gelübde erneuern und ihm in einer genauen Gewissensrechenschaft das Große wie das Kleine unterbreiten.

8. Ich will jede Ehrung fliehen, aber mich so betragen, daß ich allen angenehm bin.

9. Niemals will ich trachten, daß mich jemand um meiner selbst willen liebt; doch will ich mich bestreben, alle um Gottes willen und in ihm zu lieben.

10. Nie will ich meinem Seelenführer in Wunsch, Wort oder Tat widersprechen.

11. Seine Worte und Befehle will ich mit vollkommener Übereinstimmung des Willens und des Urteils aufnehmen und alles, was er anordnet und wünscht, ehrfürchtig und genau vollziehen.

12. Jeden Tag will ich darnach ringen, im Gehorsam vollkommen zu werden. Ich küsse die fünf Wunden unseres gekreuzigten Erlösers, daß ich in dieser Tugend so werde, wie er mich haben will …

15. Wenn mir über das Institut Erleuchtungen oder Anregungen zuteil werden, will ich sie in Christi heilige Wunden legen und mein „Ja“ dazu sprechen.

16. In meinem ganzen Tun, Denken und Reden will ich nichts erstreben als die größere Ehre Gottes.

17. Jeden Tag will ich mich bemühen, vollkommener zu werden, auf daß meine Werke einem so hohen Ziel entsprechen.

18. Wenn ich merke, daß ich etwas brauche, will ich es eiligst von Gott erbitten.

Aus: Remigius Bäumer. Mary Ward, die Gründerin der „Englischen Fräulein“
Theologisches. Januar 1985

Mary Ward
Mary Ward
Advertisements

2 Kommentare zu „Geistliches Bemühen bei Mary Ward

  1. ……1631 löste Papst Urban VIII die gesamte Vereinigung auf; Maria Ward selbst wurde als Ketzerin neun Wochen inhaftiert……..auch Päpste können Fehler machen!!!!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s