Wieder ein Kapuzinerkloster zu

Marinus Parzinger OFMCap, Provinzialminister der Deutschen Kapuzinerprovinz:

„Leider sind unsere Bemühungen, die Gemeinschaft zu stärken, gescheitert. Das ist schmerzlich, denn Rosenheim war und ist ein Ort, an dem unser Orden das Wohlwollen der Menschen erfahren hat“, sagt Bruder Marinus. „Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Wir bedauern sehr, dass wir uns aus Rosenheim zurückziehen müssen.“ Wesentlicher Grund sei der Mangel an Berufungen, so der Provinzialminister: „Wir würden uns etwas vormachen, wenn wir meinten, wir könnten alle Klöster so fortführen, wie wir es bisher kennen. Wir können Schließungen leider nicht vermeiden.

Auch die Klarissen-Kapuzinerinnen von Rosenheim werden ihr Apostolat der Ewigen Anbetung deshalb in Bad Adelholzen fortführen.

HIER weiter Informationen dazu

Die letzten Kapuziner des im November 2012 aufgelassenen Klosters in Dieburg
Die letzten Kapuziner des im November 2012 aufgelassenen Klosters in Dieburg

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s