Weihbischof Max Ziegelbauer + RIP

Am heutigen Tag wird auf dem Friedhof in Memmingen Weihbischof Max Ziegelbauer der Erde übergeben und beerdigt. Er ist 93jährig am 21. November 2016, dem Fest Mariä Opferung, gestorben.

In seinem 2002 erschienen Buch ‚Die „alte“ Kirche ist mir lieber‘ gab er noch einmal Zeugnis für jene Kirche, und für jenen Glauben, wofür er bis zu seinem Lebensende 65 Jahre lang Priester war. Mit dem Buch sprach er vielen aus der Seele. Und mit seiner Bestandsaufnahme des Status quo des kirchlichen Lebens in Deutschland traf er mitten ins katholische Herz… doch seine Stimme wollten bischöfliche und priesterliche Mitbrüder nicht hören.

In sein Kapitel über „Das Priestertum“ setzte er ein Wort von Alban Stolz, welches auch für ihn selbst gedichtet worden sein könnte:

Es gibt keinen glücklicheren Menschen
Als den katholischen Geistlichen,
wenn er wahrhaft von Gottes- und Nächstenliebe
durchdrungen ist.
Sein Leben ist das edelste Künstlerleben,
der Stoff, worin er arbeitet, sind
unsterbliche Seelen,
das Ideal, das er darin ausprägt, ist
Jesus Christus.
Seine Kunstwerke sollen einmal aufgestellt werden
Im Dom des Himmels vor Gottes Thron,
ihm zum ewigen Ruhm.

Weihbischof Max Ziegelbauer –
Er möge Ruhen in Frieden. Amen.

ziegelbauer_cover

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s