Die Bedeutung der Verehrung des heiligen Joseph (7/19)

Hermann Joseph von Steinfeld (+1241) empfiehlt, Maria zu dienen und sie zu lieben, wie der heilige Joseph ihr gedient und sie geliebt hat, und ihn so nachzuahmen. Er meint, man solle sich Maria weihen wie ein geistlicher Bräutigam. Er erklärt, die Nähe des heiligen Joseph zu Maria und durch Maria zu Jesus verleihe dem Heiligen eine hohe Würde und mache ihn zu einem mächtigen Fürsprecher49.

Der Franziskaner Bonaventura (+1274) predigte oft über die Armut des heiligen Joseph und empfahl immer wieder die Andacht zum heiligen Joseph. Sein Schüler Petrus Johannes Olivi (+1298) hat den ersten theologischen Traktat über den heiligen Joseph verfasst. Im Franziskanerorden wurde die Feier des Josephsfestes schon im Jahre 1399 verbindlich50.

Peter d’ Ailly (+1420) hat einen Traktat über die zwölf Ehrenvorzüge des heiligen Joseph geschrieben. Sein Schüler Johannes Gerson (+1429) hat ein episches Gedicht auf den heiligen Joseph verfasst, das aus zwölf Gesängen besteht51. Peter d’Ailly und Johannes Gerson verbinden die Verehrung des heiligen Joseph eng mit der Verehrung der heiligen Familie und der beiden anderen Personen der heiligen Familie, wobei der eine mehr die enge Verbindung des Heiligen mit dem göttlichen Kind, der andere mehr die enge Verbindung des Heiligen mit der Mutter im Blick hat. So entspricht es der frühchristlichen Literatur und der frühchristlichen Kunst. Auch darin tritt Joseph nicht selbständig in Erscheinung, sondern stets zusammen mit Jesus und Maria. Das ist anders bei Autoren wie Bernhardin von Siena (+1444), Theresa von Avila (+1582), Franz von Sales (+1604) und Jean Bénigne Bossuet (+1704). Sie neigen eher dazu, den Heiligen von den anderen Personen der Heiligen Familie zu isolieren52.

Johannes Gerson (+1429) forderte als Kanzler der Pariser Universität auf dem Konzil von Konstanz am 8. September des Jahres 1416 in einer Predigt die Konzilsväter auf, den heiligen Joseph anzurufen und ein Fest zu seiner Ehre einzuführen, damit die Kirche durch seine Fürsprache die ersehnte Einheit wiedererlange. Er erklärte, in dieser äußersten Not der Kirche – drei Päpste wollten zu dieser Zeit Inhaber des Petrusamtes sein – solle man sich vertrauensvoll an den heiligen Joseph wenden53. Die Rede Gersons beeindruckte viele und förderte die Verehrung des heiligen Joseph immens54. Gerson war bemüht, die aus den Apokryphen stammende Vorstellung zu überwinden, Joseph sei ein alter Mann gewesen, als er sich mit Maria vermählt habe55. Er betonte, der heilige Joseph sei schon im Mutterschoß geheiligt worden, und er vertrat die Meinung, diesem Heiligen komme eine besondere Vorrangstellung zu in der Gemeinschaft der Heiligen56.

49-German Rovira (Anm. 47), 437.
50-Médard Barth (Anm. 34), 9.
51-Man nennt das Gedicht auch die Josephina.
52-German Rovira (Anm. 47), 437; Médard Barth (Anm. 34), 6. 12 f. 25.
53-Sermo de Nativitate Gloriosae Virginis Mariae et de commendatione virginei sponsi eius Josephi: Opera III, Sp. 1345-1359; vgl. Henri Rondet (Anm. 40), 24 f.
54-Alfons Maria Weigl (Anm. 35), 150.
55-Médard Barth (Anm. 34), 25.
56-Sermo in Nativitate Virginis Mariae, consideratio II: Opera III, Sp. 1349; vgl.. Henri Rondet (Anm. 40), 24 f. Gerson meint, möglicherweise sei der heilige Joseph auch mit Leib und Seele in der Herrlichkeit Gottes (Sermo in Nativitate Virginis Mariae, consideratio III, in: Glorieux, Hrsg., Jean Gerson. Oeuvres complètes, Bd. V,356; vgl. Werner Schmid, Josef Seeanner, Hrsg., St. Josef, Zeugnisse der Kirche über ihren Schutzpatron, Kleinhain 2000, 61. 306.

(Joseph Schumacher: Die Bedeutung der Verehrung des heiligen Joseph im Kontext der Heiligenverehrung der Kirche)

m02

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s