Christianas brennendes Licht

Eine Buchempfehlung

Der Titel des Buches „Christianas brennendes Licht – Ganz im Innern“, das der Autor Georg P. Loczewski im „Verlag-tredition“ jüngst veröffentlichte, steht, wie er in seinem Vorwort schreibt, „in enger Beziehung zu dem Lied ‚Die dunkle Nacht‘ vom hl. Johannes vom Kreuz“. Dort heißt es:

„In dieser Nacht voll Glück,
In Heimlichkeit, da niemand mich erblickte,
Da ich auch nichts gewahrte,
Und ohne Licht noch Führer
Als jenes, das in meinem Herzen brannte.

Und dieses führte mich
Weit sichrer als das Licht des hellen Tages
Dahin, wo meiner harrte
Er, der mir wohlbekannt,
Abseits, da, wo uns niemand scheiden konnte.“

Bereits diese wenigen Zeilen deuten an, was der Leser in diesem, knapp 200 Seiten starken Buch zu erwarten hat. Es ist ein hineintauchen in die unmittelbare Begegnung mit Gott. Freilich nicht in jener Form, die dem heutigen Menschen gemeinhin ein Glücksgefühl vermittelt. Vielmehr wird der neugierige Betrachter der jeweils angebotenen kurzen Abschnitte eingeladen, sich den Worten der Heiligen Schrift mit dem Herzen zu öffnen und im Glauben zu erkennen, wie nah Christus seiner Seele ist.

Christiana steht für eine beschauliche christliche Seele, eine „Anima contemplativa Christiana“. In solch einer Seele ist das dargebotenen Buch entstanden. Es wird versucht das Wesentliche des christlichen Glaubens herauszustellen. Auch will es einen Weg aufzeigen, mit Hilfe des kontemplativen Betens diesen Glauben zu verinnerlichen. Dadurch soll die Seele dem Ziel näher kommen, das Jesus Christus in Joh 17,22 ausgesprochen hat: ‚Ich habe die Herrlichkeit, die du mir gegeben hast, ihnen gegeben, damit sie eins seien, gleichwie wir eins sind.‘

Georg P. Loczewski schreibt gewissermaßen als Insider, denn er weiß sich seit Jahrzehnten im kontemplativen Beten beheimatet. So sind ihm auch nicht nur die Mystiker des Karmel vertraut, wie etwa der oben zitierte Johannes vom Kreuz. Auch die geistlichen Lehrer der monastischen Tradition, die der Kartäuser und Trappisten inspirierten seine Erfahrungen und seine Texte.

Der Autor will der kontemplativen, beschaulichen Seele Perlen vorstellen, die uns Mut machen können, „die liebevoll ausgestreckte Hand unseres Erlösers zu ergreifen, die uns in die ‚vollkommene Einheit mit Ihm und Seinem Vater‘ führen will, in der wir nicht nur Gott schauen dürfen, sondern auch zur vollen Erkenntnis unserer Selbst gelangen werden“. – Dem vorliegenden Buch ist eine weite Verbreitung zu wünschen.

Erstveröffentlicht bei kathnews

Loczewski, Georg P.
Christianas brennendes Licht.
Ganz im Innern
Verlag tredition GmbH, Hamburg. 2017
208 Seiten; ISBN
Paperback: 978-3-7439-0377-7;
16,99 Euro
Hardcover: 978-3-7439-0378-4;
23,99 Euro

HIER BESTELLEN

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s