ANGELUS – Engel des Herrn – Erinnerung

Das Angelusgebet wird dreimal täglich gebetet. Auch heute noch läuten in manchen Kirchen morgens, mittags und abends die Glocken und rufen die Gläubigen zum Gebet des Engel des Herrn.

Schon in den ersten christlichen Jahrhunderten beteten die Gläubigen mehrmals am Tag. Die Stundengebete der Mönche und Orden sind ebenfalls Vorbilder des Angelusgebetes. Als früheste Erwähnung des Angelusgebetes gilt der Rat des heiligen Bonaventura, der seinen Mitbrüdern im Jahr 1274 empfiehlt, am Abend Maria dreimal zu grüßen. Papst Johannes XXII. ordnet 1318 an, dass beim Abendläuten die Gottesmutter kniend durch drei Ave Maria zu grüßen sei. Papst Calixt III. ordnete im Jahr 1456 das tägliche Mittagsläuten an, bei dem sich alle Christen im Gebet vereinen und mit drei Ave Maria und Vaterunser Gottes Schutz auf die durch den Türkenkaiser Mohammed II. (er plante dem christlichen Abendland den Todesstoß zu versetzen) bedrohte Christenheit herab rufen sollten.

Der heilige Ignatius bittet im Jahr 1545 in Azpeitia, „dass man dreimal zum Ave Maria läute, nämlich am Morgen, am Mittag und am Abend, damit das Volk wie in Rom bete“. Im Jahr 1571 führte Papst Pius V. das „Angelusgebet“ in der heutigen Form in Deutschland ein. Erst Johannes Paul II. hat am 22. Oktober 1978 als Papst öffentlich den Angelus am Petersplatz gebetet.

Angelus Domini nuntiavit Mariae et concepit de Spiritu Sancto. – Ave, Maria, gratia plena, Dominus tecum; benedicta tu in mulieribus, et benedictus fructus ventris tui, Jesus. – Sancta Maria, Mater Dei, or pro nobis peccatoribus, nunc et in hora mortis nostrae. Amen.
Ecce, ancilla Domini, Fiat mihi secundum verbum Tuum. – Ave, Maria …
Et verbum caro factum est et habitavit in nobis. – Ave, Maria …
Ora pro nobis, Sancta Dei Genetrix, ut digni efficiamur promissionibus Christi. – Oremus.
Gratiam Tuam, quaesumus, Domine, mentibus nostris infunde, ut qui angelo nuntiante, Christi, filii Tui, incarnationem congnovimus, per passionem Eius et crucem ad resurrectionis gloriam perducamur. Per Eundem Christum, Dominum nostrum. Amen.

Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft, und sie empfing vom Heiligen Geist.
Gegrüßet seist du, Maria …
Maria sprach: Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe nach deinem Wort.
Gegrüßet seist du, Maria …
Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt.
Gegrüßet seist du, Maria …
Bitte für uns, heilige Gottesmutter, dass wir würdig werden der Verheißung Christi.
Lasset uns beten.
Allmächtiger Gott, gieße deine Gnade in unsere Herzen ein. Durch die Botschaft des Engels haben wir die Menschwerdung Christi, deines Sohnes, erkannt. Lass uns durch sein Leiden und Kreuz zur Herrlichkeit der Auferstehung gelangen. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Unsere Vorfahren unterbrachen sogar die Feldarbeit für den Angelus

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s