Transplantationsindustrie mit Hilfe Bergoglios?

Was ist eigentlich aus dieser Konferenz geworden?

„Chinas seit langem existierende Praxis der Fehlinformation der internationalen Öffentlichkeit endet nicht vor den Mauern des Vatikans. Nach der Tötung von hunderttausenden von Menschen wegen ihrer Organe in den letzten zwei Jahrzehnten, um eine profitable Transplantationsindustrie zu befeuern, werden chinesische Transplantationsmediziner an der Konferenz zum Thema Organhandel in dieser Woche teilnehmen, die von der Vatican’s Pontifical Academy of Sciences (PAS) organisiert worden ist. Es wird erwartet, dass die Delegation Chinas Transplantationspraxis so darstellen wird, als werde sie „derzeit reformiert“, um auf diese Weise die Unterstützung von Papst Franziskus zu erlangen, die sie dann als Beleg nutzen werden, um ihre vorherige und gegenwärtige Praxis zu beschönigen.“

Quelle – 100Ü_2017-02-06_DAFOH_China

+