Tugend der Härte

Der Blog Bund Sankt Michael befasste sich in einem Artikel mit dem Problem der unmännlichen Weichheit und die Tugend der Härte. Unter anderem heißt es dort:

Weichheit stellt für Paulus ein Laster dar, also einen Tauglichkeitsmangel, der einen Mann daran hindert, seinen Auftrag zu erfüllen. Das gleiche gilt laut Paulus auch für Männer, die sich dazu entschließen Trinker oder Ehebrecher zu sein oder anderen verkehrten Neigungen nachzugeben.

Der hl. Thomas von Aquin definierte Weichheit in Anknüpfung an antike Philosophie bzw. an Aristoteles als ein „der Beharrlichkeit entgegenstehendes Laster“. Der verweichlichte Mann ziehe sich aus Angst vor Unlust davon zurück, das Gute anzustreben, und er könne beim Streben nach dem Guten auch den geringsten Widerstand nicht mehr überwinden. Je mehr man im eigenen Leben nach dem Angenehmen suche, desto schwerer ertrage man dessen Abwesenheit, und desto mehr verweichliche man.

Der ganze Artikel ist sehr empfehlenswert und hier zu lesen: – bundsanktmichael.org

+

 

 

Ein Kommentar zu „Tugend der Härte

  1. Wohl nicht zufällig kommen u.a. die Begriffe „Tugend“ und „Härte“ in der Sozialisation junger Menschen in unserem Land (inner- und außerhalb der Kirche) bereits seit langer Zeit nicht mehr vor. Sowohl im politischen, als auch im medialen und kulturellen Bereich wird einer oberflächlichen „Selbstverwirklichung“ das Wort geredet – natürlich nur, solange dies im präzise abgesteckten Rahmen verläuft…
    Die Grundlagen des christlichen Kriegers nach dem Bilde des Hl. Paulus, als da wären Selbstbeschränkung, Triebverzicht und Impulskontrolle werden heutzutage gezielt als krank definiert; wer diese vertritt, leidet dann angeblich unter Neurosen oder Phobien.

    Die zeitgenössischen „Krieger“ müssen daher ihre Spiritualität selbst pflegen, an sich arbeiten, wenn sie, wie Paulus sagt, ihre Rüstung anziehen wollen und zu einer Art „Guerilla des Glaubens“ werden (https://kirchfahrter.wordpress.com/2017/04/01/guerilla-des-glaubens/).

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s