Mit Christi Kraft den Teufel überwinden

«Wenn der unreine Geist aus dem Menschen ausgefahren ist, schweift er durch dürre Gegenden und sucht Ruhe. Weil er sie nicht findet, spricht er: Ich will in mein Haus zurückkehren, von wo ich ausgefahren bin. Wenn er nun kommt, findet er es mit Besen gereinigt und geschmückt. Dann geht er hin, nimmt noch sieben andere Geister mit sich, die ärger sind als er. Und sie ziehen ein und wohnen daselbst; und die letzten Dinge dieses Menschen werden ärger sein als die ersten.»
Es geschah aber, während Er so redete, erhob eine Frau aus dem Volke ihre Stimme und sprach zu Ihm:
«Selig der Leib, der Dich getragen, und die Brust, die Dich genährt hat.»
Er aber sprach:
«Ja, selig, die das Wort Gottes hören und es befolgen!»
(Aus dem Evangelium vom 3. Fastensonntag, Lukas 11,14-28)

(Oratio)
Wir bitten Dich, allmächtiger Gott:
schau auf das Flehen der Demütigen
und strecke die Rechte Deiner Majestät
zu unsrem Schutze aus.

+

 

Advertisements