Kleine Tagzeiten – Kurze Gebete durch den Tag

Zur Matutin und zu den Laudes
Herr Jesus, durch die Liebe, mit der Du die Deinen bis ans Ende geliebt hast, durch den blutigen Schweiss, den Du im Garten vergossen hast: löse die Fesseln meiner Sünden und umschlinge meine Seele mit den starken, unzertrennlichen Banden Deiner Liebe. Der Du lebst usw.

Zur Prim
Herr Jesus, der Du zur ersten Tagesstunde dem Pilatus vorgeführt und von den ungerechten Hohenpriestern fälschlich angeklagt wurdest: komme uns armen Sündern beim Gerichte zu Hilfe, auf dass wir nicht mit den Gottlosen zu den ewigen Strafen verdammt, sondern mit Deinen Getreuen im Himmel vereinigt werden. Der Du lebst usw.

Zur Terz
Herr Jesus, der Du um die dritte Stunde gegeisselt und mit Dornen gekrönt wurdest: verleihe uns, Deinen Dienern, die Gnade, dass wir durch freiwillige Busswerke unser Fleisch abtöten und unter Deinem mit Dornen gekrönten Haupte als würdige Glieder erfunden werden. Der Du lebst usw.

Zur Sext
Herr Jesus, der Du um die sechste Stunde mit durchbohrten Händen und Füssen am Kreuzesholze gehangen bist und mit denselben Nägeln den Schuldbrief unserer Verdammnis ans Kreuz geheftet hast: verleihe mir die Gnade, dass ich befreit von der Knechtschaft der Sünde, diese Deine heiligen Wunden als Zeichen der Erlösung immer im Herzen trage. Der Du lebst usw.

Zur Non
Herr Jesus, der Du um die neunte Stunde geneigten Hauptes Deinen Geist aufgabst, und dem geistig erstorbenen Menschengeschlechte den Odem neuen Lebens eingehaucht hast: gewähre mir, Deinem armen Geschöpfe, für das Du in den Tod gegangen bist, dass ich nicht mehr mir, sondern ewig Dir lebe, o Jesus, der Du lebst usw.

Zur Vesper
Herr Jesus, der Du an der Neige des Tages auch tot in die Arme Deiner allerheiligsten Mutter gelegt werden wolltest: verleihe gnädig, dass auch ich mein Kreuz, das Du in Deiner Güte mir auferlegen willst, nie im Leben ablege und, im Tode davon abgenommen, durch die Hände Deiner allermildesten Mutter Dir vorgeführt zu werden verdiene. Der Du lebst usw.

Zur Komplet
Herr Jesus, der Du zur Abendstunde im Grabe geruht und von deiner tiefbetrübten Mutter und anderen frommen Frauen betrauert wurdest: wir bitten Dich, gewähre uns, dass wir Dein allerheiligstes Leiden wahrhaft beweinen und nie etwas begehen, wodurch wir Dich aufs neue kreuzigen würden. Der Du lebst usw.

+

Quelle: Eugenia-Sarto bei Gloria.tv
Dazu heißt es: „Besondere Gebete der Tradition“ – Aus einem Büchlein der kleinen Tagzeiten der allerseligsten Jungfrau Maria. Diese Gebete sind wohl nicht mehr bekannt. Sie sind aus einem Büchlein der kleinen Tagzeiten der allerseligsten Jungfrau Maria. Dort wurden sie empfohlen, sie vor den einzelnen Tagzeiten privatim zu beten.

+

 

Advertisements