Jesus am Kreuz sehen

[M]ein Stigma ist nicht wie ein Wundmal, das mich mit dem Herrn auf übernatürliche Weise verbindet, dennoch hat es mich irgendwann zu ihm gezogen. Ich bin in die Kirche zum Heulen gegangen, wollte Jesu Leib am Kreuze sehen, das Kreuz, das dort über dem Altar hing. Dort konnte ich weinen, konnte sagen „Ich kann nicht mehr“, ohne dass ein Psychologe mich fragt, ob ich suizidgefährdet bin, und erfuhr doch gleichzeitig Hoffnung.

Quelle „Meine katholische Box

Ausschnitt aus dem Kreuzaltar. Wallfahrtskirche Maria Gern

+

 

 

Werbeanzeigen