Die kleine Weile

Am heutigen 3. Sonntag nach Ostern weist uns das Evangelium zum ersten Mal auf den Weggang Christi und auf die Ankunft des Hl. Geistes. Die Liturgie ahmt den Heiland nach, der in den Abschiedsreden die Apostel auf das Kommen des Hl. Geistes vertröstet, ihre Gedanken im Himmel verankert und sie im gläubigen Blick nach oben Kraft finden läßt für den Kampt des Erdenlebens. Christus entzieht uns seine leibliche Gegenwart, aber sein Geist bleibt in uns und in seiner Kirche. Das ist die stille geklärte Osterfreude: in seinem Geiste ist er uns nahe, wir sind in seinem Geist ihm verbunden, wir sind Auferstandene mit der Bürgschaft der ewigen Auferstehung.

In jener Zeit sprach Jesus zu Seinen Jüngern:
«Noch eine kleine Weile, und ihr werdet Mich nicht mehr sehen: und wieder eine kleine Weile, und ihr werdet Mich wiedersehen; denn Ich gehe zum Vater.»
Da sprachen einige von seinen Jüngern zueinander:
«Was heißt das, was Er zu uns sagt: Noch eine kleine Weile, und ihr werdet Mich nicht mehr sehen, und wieder eine kleine Weile ihr werdet Mich wiedersehen; denn Ich gehe zum Vater?» Sie fragten also «Was meint Er damit: noch eine kleine Weile? Wir wissen nicht, was Er damit sagen will.»
Jesus wußte aber, daß sie Ihn fragen wollten, und sprach zu ihnen:
«lhr fragt einander, weil Ich gesagt habe: Noch eine kleine Weile, und ihr werdet Mich nicht mehr sehen; und wieder eine kleine Weile, und ihr werdet Mich wiedersehen. Wahrlich, wahrlich, Ich sage euch, ihr werdet weinen und wehklagen; aber die Welt wird sich freuen. Ihr werdet traurig sein; aber eure Traurigkeit wird sich in Freude verwandeln. Eine Mutter ist traurig, wenn ihre Stunde da ist; nach der Geburt aber denkt sie nicht mehr an die Angst, aus Freude darüber, daß ein Mensch zur Welt gekommen ist. Auch ihr habt jetzt Leid; aber Ich werde euch wiedersehen; dann wird euer Herz sich freuen, und eure Freude wird niemand mehr von euch nehmen.»
[Evangelium (Jo. 16, 16 – 22)]

+

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s