Unterscheidung

Ein Altvater wurde von einem Bruder gefragt:
„Wie finde ich Gott?
Vielleicht in Fasten, oder in der Arbeit, bei Nachtwachen oder in Werken der Barmherzigkeit?“
Er antwortete:
„In alledem, was du aufgezählt hast und in der Unterscheidung (discretio).
Denn ich sage dir: gar manche haben ihr Fleisch gekreuzigt. Aber weil sie es ohne Unterscheidungsgabe taten, ging ihr Mühen ins Leere, und sie hatten nichts davon.
Unser Mund riecht vom Fasten, wir haben die ganze Heilige Schrift gelernt, von ganzem Herzen haben wir die Psalmen Davids vollendet, aber das, was Gott verlangt, das haben wir nicht: Demut!“

(Weisung der Väter, B. Miller, Trier 2005)

+