Gewissenserforschung – oder: wenn ich in dieser Nacht sterbe

Ein geistliches Testament

Allmächtiger, ewiger Gott,
wenn es Deiner Majestät gefallen sollte,
daß ich in dieser Nacht im Tode entschlafe,
so geschehe Dein heiliger Wille.

An Dich glaube ich, weil Du die ewige Wahrheit bist;
auf Dich hoffe ich, weil Du unendlich gütig und getreu bist;
Dich verlange ich über alles zu lieben, weil Du das allerhöchste Gut und aller Liebe würdig bist.
Von dieser Liebe angetrieben, bereue ich alle meine Sünden
und empfehle mich Deiner heiligen Vorsehung und Güte.
O mein Jesus!
Dir lebe ich; Dir sterbe ich;
Dein bin ich im Leben und im Sterben.
Mache mich armen Sünder ewig selig.
In Dein offenes, verwundetes Herz
lege ich meinen letzten Willen, der also lautet:
Meine unsterbliche Seele übergebe ich in die Hände ihres Schöpfers und Erlösers.
Meinen verweslichen Leib lasse ich der Erde zurück, von welcher er genommen ist.
Die drei Kräfte meiner Seele widme ich den drei Personen der ungeteilten Dreifaltigkeit.
Die fünf Sinne meines Leibes vereinige ich mit den glorreichen Wundmalen des gekreuzigten Heilandes.
Was ich Böses gedacht, geredet und getan habe, von meinem Vernunftgebrauche an bis auf die gegenwärtige Stunde, bereue ich noch einmal aus Liebe zu Gott, und was ich Gutes getan und Widerwärtiges gelitten habe, möchte ich gerne zum Genugtuungsopfer bringen, vereiniget mit den Leiden, mit dem Tode und mit den unendlichen Verdiensten meines Erlösers.
Meine lieben Anverwandten, Freunde, Wohltäter und Angehörigen
empfehle ich dem allmächtigen Schutz und Beistand des himmlischen Vaters.
Endlich begehre ich, o mein Gott, zu Deiner größeren Ehre
mein Leben heilig zu enden,
im Todeskampfe noch Dich anzubeten
und in Deiner Gnade zu sterben.

Um diesen meinen letzten Willen
durch Zeugen zu bekräftigen, rufe ich euch an,
o seligste Jungfrau Maria, heiliger Joseph, heiliger Schutzengel,
heiliger Namenspatron und euch alle meine himmlischen Beschützer,
die ich in meinem Leben verehrt habe!
Nehmet die Wünsche und Vorsätze eures Dieners gnädig auf
und bringet sie vor das Angesicht des dreieinigen Gottes,
des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.
Amen.

+