Die Franziskus-Phase in der Kirche

„Mit der Ankunft des ersten Jesuitenpapstes wird [die Kirche] von einem Individuum regiert und nicht von der Autorität der Schrift allein oder von ihren eigenen Diktaten der Tradition und der Schrift.“

Franziskus setzt sich ein für eine „Konversion des Papsttums und der ganzen Kirche“.

Papst Franziskus „bricht mit katholischen Traditionen wann immer er will.“

P. Thomas Rosica CSB
Quelle: kath.net

+