Zwölf neue Priester für die MISSA TRIDENTINA

Auch in Polen geht der Fortschritt, hin zur wahren Tradition der katholischen Kirche, immer weiter. Am Ende einer von „Una Voce Polonia“ durchgeführten Schulung für den tridentinischen Ritus im polnischen Lichem, waren zwölf weitere Priester in der Lage die Heilige Messe aller Zeiten zu zelebrieren.

Zum Abschluss dieser im Juli zum 5.mal veranstalteten Aus-und Fortbildung kam Erzbischof Msgr. Guido Pozzo, der Sekretär der Kommission Ecclesia Dei hinzu, um einen Vortrag zu halten (Die alte Liturgie der Kirche und die gegenwärtige Krise des Glaubens). Anschließend zelebrierte er ein Pontifikalamt, an dem mehr als 200 Menschen, darunter fast 50 Priester, teilnahmen.

Erzbischof Pozzo sagte:
„Die Krise der Kirche kann nur gelöst werden, wenn Gott an die erste Stelle gesetzt wird.“
„Die Liturgie in der außerordentlichen Form ist eines der Mittel, um die Hierarchie wieder herzustellen.“

ARS CELEBRANDI

+

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s