Raymund Nonnatus – 31. August

Raymund wurde 1204 zu Portello in Katalonien aus dem Leib seiner bereits toten Mutter herausgeschnitten, weshalb er den Beinamen Nonnatus (= der Nicht-Geborene) erhielt.

1222 trat er gegen den Widerstand seines Vaters in den erst vier Jahre zuvor gegründeten Mercedarierorden ein, der sich um den Loskauf von christlichen Gefangenen aus der Sklaverei der Sarazenen (= Bezeichnung für islamische Völker) bemühte.

1224 wählte ihn der Ordensgründer, der hl. Petrus Nolascus, zu seinem ständigen Begleiter. Wie es ihre Ordensgelübde verlangten, begab er sich 1239 in Algerien zur Auslösung eines Gefangenen in Haft und erlitt furchtbare Folterungen. Acht Monate später gelang es dem Orden, ihn gegen Geld auszulösen, und noch im selben Jahr erhob ihn Papst Gregor IX. zum Kardinal.

Raymund Nonnatus erlag am 31. August 1240 in der Nähe von Barcelona einem Fieber.

Heiliger Raymund Nonnatus,
tritt am Throne Gottes ein
für die Kirche und die Bischöfe!

+