GEBETS-TRIDUUM und Abschiedsgebet am 15. September

– für Kloster Mariawald und die Trappisten
vom 12. bis 14. September 2018.
Ein eigenes Gedenken am
15. September 2018
„Sieben Schmerzen Mariens“
– Patrozinium von Mariawald
Schließung des Klosters
durch die kirchlichen Behörden.

Freitag, 14. September 2018 – Kreuzerhöhung –
zweite Kirchweihe des Klosters 1891

Wir beten, dass zu gegebener Zeit die Mönche zurückkehren können in ihr klösterliches Kleinod Mariawald. Dafür bitten wir Gott und die „Schmerzhafte Muttergottes von Mariawald“. Dann möge auch, so bitten wir, die liturgischen Traditionen der Kirche, so wie sie durch Jahrhunderte überliefert wurden, wieder gelten und in Mariawald gefeiert werden.

Glaubensbekenntnis.
Vater unser.
Gegrüßet seist du Maria.

Marianische Antiphon zur NON

Ecce Maria *
genuit nobis Salvatorem,
quem Johannes videns
exclamavit dicens:
Ecce Agnus Dei,
ecce qui tollit peccata mundi.
+
Seht, Maria *
hat den Erlöser geboren.
Als Johannes Ihn erblickte,
rief er mit lauter Stimme:
Seht das Lamm Gottes,
das hinweg nimmt die Sünden der Welt.
+
Schön bist du und hold in deinem Liebreiz.
Heilige Gottesmutter.
Lasset uns beten.
Deinen Dienern, o Herr, lasse die Sünden nach. Da wir durch unsere Taten Dir nicht gefallen können, erlöse uns durch die Fürbitte der Mutter Deines Sohnes, unseres Herrn, der mit Dir lebt und herrscht in Ewigkeit.
Amen.
Die liebreichen Namen unseres Herrn Jesus Christus und Seiner allerseligsten Mutter sollen gepriesen sein in alle Ewigkeit. Amen.

Gründermönche des Zisterzienserordens über dem Portal der Klosterkirche Mariawald

GEBETS-TRIDUUM und Abschiedsgebet MARIAWALD

+