Papst Franziskus gibt Begründung für sein Schweigen

Santa Marta am 18. September 2018:

„Als die Leute ihn an jenem Karfreitag beschimpften und schrien: ‚Kreuzigt ihn!’, schwieg er, denn er hatte Mitleid mit jenen Leuten, die von den Mächtigen des Geldes, der Macht… getäuscht worden waren. Er schwieg und sagte nichts. In den schwierigen Momenten, in den Momenten, in denen sich der Teufel entfesselt, wo der Hirt angeklagt wird, doch angeklagt vom Großen Ankläger durch die Leute, durch viele Mächtige, da leidet der Hirt, er opfert sein Leben und betet. Und Jesus betete. Das Gebet brachte er auch ans Kreuz, mit aller Stärke. Und auch dort hatte er die Fähigkeit, sich der Seele des guten Schächers zu nähern und sie zu heilen“.

Quelle – http://kath.net/news/65158

Wird dieses „Porträt“ in Zukunft
das offizielle Porträt von Papst Franziskus,
als eines gütigen und den Menschen zugewandten
Papstes werden?
Der Künstler Igor V. Babailov nennt seine Arbeit:
„Das Heilige Kreuz“.

Igor V. Babailov, Das Heilige Kreuz. – Öl auf Leinwand, 72″x 48″ (183 cm x 122 cm) – Copyright © Igor V. Babailov – http://www.Babailov.comhttp://babailov.homestead.com/PopeFrancis.html

+