Bücher für den Gabentisch – Empfehlenswerte katholische Bücher zum Verschenken und zum selber lesen! / 1

Besonders empfehlenswert sind zwei neue Bücher aus dem Sabat-Verlag, die sich ganz und gar mit dem geistlichen Leben und der Nachfolge Christi beschäftigen. Anhand der jungen Französin Marie Lataste, ihrer Lebensbeschreibung und ihren eigenen Schriften, wird der Leser zu einem vertieften Leben mit Christus geführt.

Marie Lataste (1822-1847) war eine französische Mystikerin und begnadete Ordensschwester der „Societe du Sacre-Coeur de Jesus“. Neben vielen Gnadenerweisen und außerordentlichen Mitteilungen empfing sie über zwei Jahre hinweg göttliche Unterweisungen in den wichtigsten Wahrheiten des Christentums, welche sie auf Wunsch ihres Seelenführers niederschrieb. Sie starb mit nur 25 Jahren im Konvent des Sacre-Cceur zu Rennes im Rufe der Heiligkeit.

Das erste Buch, die Lebensbeschreibung von Pater Franz Seraph Hattler SJ, eines berühmten Apostels der Herz-Jesu-Verehrung, zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass sie gleichzeitig tiefe Einblicke in das äußere wie auch das geistliche Leben der französischen Mystikerin Marie Lataste bietet. Im Zentrum desselben stand stets die Verehrung des hl. Altarsakramentes, in welchem sie die gnadenreiche Gegenwart des Erlösers erfuhr und selbst darüber bekannte:

„Jesus im Tabernakel ist mein Trost im Leiden,
meine Waffe im Kampfe,
mein Himmel auf Erden,
mein Gott und mein alles,
mein Jesus,
mein Erlöser!“

So verwundert es nicht, dass ihr Leben durch diese innige Beziehung zu Gott nicht nur vollkommen verändert wurde, sondern nicht minder in die Welt ausstrahlte und so bis heute überreiche Frucht bringt. Die Bedeutung dieser begnadeten Mystikerin liegt ebenso in ihrem heroischen Tugendleben wie in ihrem innigen persönlichen Verkehr mit dem Erlöser und in ihren ebenso gediegenen wie erhebenden aszetisch-theologischen Schriften.

Das zweite Buch, herausgegeben von Dirko Juchem, wurde niedergeschrieben von dem einfachen Landmädchen Marie Lataste, welches weder gelehrten Unterricht noch ebensolche Bücher genossen hatte, ist in seiner ganzen Art wahrhaft einzigartig. Man findet in „Die Lehren Jesu“ das Wichtigste aus der ganzen Theologie so gründlich und einfach, so kernig, würdevoll und anziehend zugleich, wie es für jeden Katechismus nur wünschenswert wäre. Zugleich sind die Aussagen aber auch in vollkommener Übereinstimmung mit der Heiligen Schrift, mit den Lehren der Konzilen, Väter und großen Kirchenlehrer. Dabei spricht Marie Lataste über die erhabensten Geheimnisse des Glaubens mit einer Tiefe der Anschauung und mit einer Kenntnis, die man sonst nur bei den größten Gelehrten der Kirche wiederfindet. So ist in diesem Werk ein reichhaltiger, dogmatischer, moralischer und aszetischer Schatz niedergelegt. In allen Belehrungen weht ein Geist voll göttlicher Würde, Erhabenheit und Kraft, voller Klarheit und Einfachheit.

+

HIER BESTELLEN

P. Franz Seraph Hattler SJ
Marie Lataste, die vielgeliebte Tochter des göttlichen Herzens Jesu
Hardcover, 252 Seiten; 19,95 Euro
Verlagsbuchhandlung Sabat, 2018
ISBN 978-3-943506-49-5

 

 

+

HIER BESTELLEN

Dirko Juchem (Hrsg.)
Marie Lataste – Die Lehren Jesu
Die Unterweisungen Jesu zu den Themen des Glaubens und des christlichen Lebens an Marie Lataste (Ordensschwester der Société du Sacré-Cœur de Jésus)
Hardcover mit Lesebändchen, 576 Seiten; 24,95 Euro
Verlagsbuchhandlung Sabat, 2018
ISBN 978-3-943506-50-1

 

+

 

Advertisements