Wo könnte die Kirche heute dazulernen?

„In puncto Askese, Mystik und Disziplin. Als Gegenmodell zu einer hedonistischen Lebenswelt soll sie wahre und falsche Propheten unterscheiden. Wir sind in einer Situation, die mit der Zeit vor und nach der Spaltung der abendländischen Christenheit im 16. Jahrhundert oder der Säkularisation Ende des 18. Jahrhunderts vergleichbar ist. Erst die Erneuerung im Glauben und im Wissen um die Sendung der Kirche hat damals einen wirklichen Neuanfang möglich gemacht.“

Kardinal Müller

+