Über das Sprechen von Papst Franziskus

Hilary White:

„Papst Franziskus spricht nicht wie ein Katholik, und vieles von dem, was er sagt – viele seiner oft wiederholten Tropen (many of his oft-repeated tropes), die offenbar die gemeinsame Sprache vorausdenkender Jesuiten-Akademiker sind – kann leicht mit Kauderwelsch (gibberish) verwechselt werden.
Aber in den letzten Jahren ist es so möglich geworden, ein Muster zu erkennen und vielleicht sogar ein Händchen für seine Interpretation zu bekommen.“

Hilary White

+

 

Ein Kommentar zu „Über das Sprechen von Papst Franziskus

  1. Hilary White hat recht. Als wacher Katholik hat man inzwischen gelernt, zwischen den Zeilen, sogar zwischen den einzelnen, zahlreichen Worten zu lesen und zu verstehen. Ganz besonders aufschlussreich ist auch das, was nicht gesagt wird.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s