Arme Eltern und Kinder in Deutschland –

Das kommt in ein paar Monaten in Deutschland auf Eltern und Kinder zu:

„Und es kommt noch schlimmer: Noch in diesem Jahr droht der uralter Traum der politischen Linken Wirklichkeit zu werden, sogenannte „Kinderrechte“ ins Grundgesetz aufzunehmen. Dies wurde im Koalitionsvertrag von CDU/CSU/SPD festgeschrieben und wäre der finale Schlag gegen das Elternrecht. Der Staat könnte dann unter dem Deckmantel der „Kinderrechte“ ganz offiziell Maßnahmen auch gegen den Willen von Eltern anordnen, zum Beispiel den Krippen- und Kindergartenbesuch für alle verpflichtend machen oder bestimmte medizinische Behandlungen vorschreiben, und vieles andere mehr. Daß „Kinderrechte“ – die doch so freundlich und positiv daherkommen – im Grundgesetz nicht nur überflüssig, sondern vielmehr für Kinder und Eltern brandgefährlich…!

Konsequenz daraus:

„… Prof. Sielert war Mitbegründer des heute führenden Instituts für Sexualpädagogik Dortmund und arbeitete von 1989 bis 1992 bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) in Köln. Er beruft sich noch heute ganz offiziell auf Kentlers emanzipatorische Sexualpädagogik. Sielert nennt in seinen Aufsätzen als wünschenswerte Ziele sexualpädagogischer Arbeit ein aktives Eintreten für die „Vielfalt der sexuellen Orientierung“, das heißt für andere als heterosexuelle Orientierungen, sowie die völlige Dekonstruktion, das heißt die Totalvermeidung einer eindeutigen Geschlechtsidentitätszuordnung. Heterosexualität, Kernfamilie und Generativität, also die Altersgrenzen zwischen den Generationen, will Sielert „entnaturalisieren“. Er behauptet, wenn Pädagogik den Schülern auf irgendeine Weise nahelege, heterosexuell und in Kernfamilien mit leiblichen Kindern zu leben, könne dies eventuell deren Möglichkeit zur selbstbestimmten Lebensführung einschränken. …“

Hedwig v. Beverfoerde  https://demofueralle.blog/

Informationsblatt-Kinderrechte

Informationsblatt Sexualpädagogik

+

 

Ein Kommentar zu „Arme Eltern und Kinder in Deutschland –

  1. Karl Marx: Thesen über Feuerbach
    4
    „Feuerbach geht aus von dem Faktum der religiösen Selbstentfremdung, der Verdopplung der Welt in eine religiöse und eine weltliche Welt. Seine Arbeit besteht darin, die religiöse Welt in ihre weltliche Grundlage aufzulösen. Aber daß die weltliche Grundlage sich von sich selbst abhebt und sich ein selbständiges Reich in den Wolken fixiert, ist nur aus der Selbstzerrissenheit und Sichselbstwidersprechen dieser weltlichen Grundlage zu erklären. Diese selbst muß also in sich selbst sowohl in ihrem Widerspruch verstanden als praktisch revolutioniert werden. Also nachdem z.B. die irdische Familie als das Geheimnis der heiligen Familie entdeckt ist, muß nun erstere selbst theoretisch und praktisch vernichtet werden.“

    Man beachte den letzten Satz des Zitates, dann ist alles klar, war rund um uns passiert.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s