Montag in der ersten Adventswoche

Es entspricht Deiner Gerechtigkeit, o Herr, den Leib genauso zu krönen oder zu verdammen wie die Seele. Der Leib hat ja der Seele als Werkzeug im Guten wie im Bösen gedient. Leib und Seele haben zusammen um die Heiligkeit gerungen, Leib und Seele sollen sie zusammen besitzen oder um ihres Versagens willen verdammt sein.

Aber es geht im allgemeinen Gericht nicht nur um die Gemeinschaft von Leib und Seele, es geht auch um die Gemeinschaft des ganzen Menschengeschlechtes. Alle Menschen zusammen sind ja erst der eine große Mensch, das Abbild des Gottmenschen. Es wird somit das Urteil über die gesamte Menschheit gesprochen, das Urteil über die Weltgeschichte.

Welche Freude wird es für uns am Tage des Gerichtes sein, wenn wir auf Erden mit Leib und Seele der Gnade Gottes gefolgt sind, wenn unser Geist Gottes Gebote hielt und unser Leib durch Opfer und Buße in Züchten war. Der eine wie der andere wird an jenem Tage seinen Lohn erhalten. Wie gerecht, aber unnütz für den Betroffenen, werden dagegen die Strafleiden sein, die für Zügellosigkeit, Ungehorsam und Unabhängigkeit, für Trägheit, Sinnlichkeit und Üppigkeit über den Menschen verhängt werden. In jener Stunde wird die Wahrheit Deiner Worte klar, göttlicher Heiland: „Wer seine Seele nicht an dieses Leben verliert, der wird sie für das ewige Leben bewahren.

Wem diese Erkenntnis allerdings erst am Jüngsten Tage kommt, für den kommt sie zu spät. Prägen wir uns das Wort gründlich ein. Betrachten wir es nicht nur theoretisch, sondern handeln wir nach ihm. Die treue Befolgung dieser Wahrheit wird für unseren Leib und unsere Seele eine Quelle unsterblicher Glorie sein.

(aus: Ludwig de Ponte. Meditationen zum Kirchenjahr)

+

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s