Liebesgebet …

… zum verwundeten Herzen Jesu

Siehe, mein liebenswürdiger Jesus,
wie weit doch Dein unaussprechliche Liebe geht!
Du hast mir von Deinem kostbaren Fleische und Blute
ein göttliches Mahl bereitet,
um Dich mir ganz zu schenken.

Wer hat Dich zu solchen Beweisen der Liebe bewogen?
Gewiß niemand anderer als Dein liebebrennendes Herz.

Oh anbetungswürdiges Herz meines Jesu,
glühender Ofen meiner Liebe,
schließe meine Seele in Deine allerheoligste
Herzenswunde ein,
damit ich in dieser Schule der Liebe lerne,
jenen Gott, der mir so wunderbare Zeichen
Seiner Liebe gab,
hienwieder zu lieben. Amen.

(Papst Pius VII., 9. Februar 1818.
Wer dieses Gebet mit Andacht betet, der erlangt einen Ablaß von 100 Tagen, welcher auch den armen Seelen im Fegfeuer geschenkt werden kann.)

+

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s