Mariä Verkündigung – 25. März

Ruf Maria an!

„O Mensch, wer auch immer du bist,
in welchen Stürmen des Lebens Du dich befindest,
wenn die Winde der Versuchungen sich erheben,
wenn du in die Klippen der Trübsal gerätst,
dann laß nicht ab von dem Licht des Morgensterns.
Wenn du auf den Wellen des Stolzes getrieben wirst,
auf den Wellen des Ehrgeizes,
der Schmähungen, der Eifersucht,
richte den Blick auf jenen Stern,
ruf Maria an!

Wenn Zorn, Habgier
oder die Verlockungen des Fleisches
dein Lebensschiff von der Bahn abbringen wollen,
schau auf Maria!

Wenn du, bestürzt über die Ungeheuerlichkeit der Vergehen,
verwirrt durch das schlechte Gewissen,
erfaßt vom Schrecken vor dem Gericht,
allmählich vom Abgrund der Trostlosigkeit,
von der Tiefe der Verzweiflung verschlungen wirst,
denk an Maria!

In Gefahren, in Ängsten,
in bedenklichen Lagen,
denk an Maria, flehe zu Maria!

Sie weiche nicht von deinen Lippen,
nicht aus deinem Herzen,
und damit du die Hilfe ihrer Fürbitte erlangen kannst,
verliere nie das Beispiel ihres Lebenswandels
aus deinen Augen.“

Heiliger Bernhard von Clairvaux (1090-1153)

+