„Ratzinger sagte den Selbstmord des Westens voraus“

Caterina Mamaci stellt im Artikel „Ratzinger sagte den Selbstmord des Westens voraus“ das soeben erschienene Buch „L’ultimo Papa d’Occidente?“ (Der letzte Papst des Westens?) vor. […] In seinem jüngsten Buch hält Meotti, „inmitten der zerstörerischen Kraft der Wüste“, in den Schriften und Ansprachen Joseph Ratzingers und Papst Benedikts XVI. Ausschau „nach dem letzten Licht“ (Caterina Mamaci). Mit dem Fragezeichen hinter dem Buchtitel wollten Autor und Verlag offenbar vermeiden, in eine Anti-Franziskus-Ecke gerückt zu werden. Die gestellte Frage bleibt daher offen. Auch eine Bewertung, sollte die Frage mit ja beantwortet werden.

Das Vorwort steuerte der irische Journalist und Lebensschützer John Waters bei. Der ehemalige Lebensgefährte der Sängerin Sinéad O’Connor, mit der er eine Tochter hat, bezeichnet Benedikt XVI. als „Solschenizyn des 21. Jahrhunderts“. Als Priester, Theologe, Bischof und schließlich als Papst habe er erkannt, daß das Christentum in den vergangenen 400 Jahren ein einziges Rückzugsgefecht führte. Der Grund dafür, so Waters, den Joseph Ratzinger ausfindig machte, sei der zunehmende „Rückzug von der Wahrheit“.

Der letzte Papst des Westens?

Meotti sucht im Wirken des jüngsten deutschen Papstes nach Ankern, die in immer unruhiger werdenden Zeit festen Boden sichern. Anhand der ausgewählten Texte zeigt Meotti auf, daß Benedikt XVI. den Abschied Europas von der Katholizität voraussagte, ebenso den Relativismus und den Neomarxismus in der Kirche.

Joseph Ratzinger habe früher und deutlicher als andere erkannt, was sich in der Kirche und insgesamt in der Geschichte des Westens abzeichnete. Er sagte es auch, wenngleich auf seine leise, fast schüchterne Art und Weise. Gehört wurde er kaum. Nicht wegen seiner leisen Töne, sondern weil man ihn nicht hören wollte. Benedikt XVI. hatte frühzeitig verstanden, daß der Niedergang Europas und seiner Kultur einerseits und der Niedergang des Christentums andererseits die beiden Seiten ein und derselben Medaille sind.
Er habe sich auch nicht gescheut, diesem Niedergang einen Namen zu geben und vor seinen Folgen zu warnen: Sein Name ist Relativismus und sein Weg führt in die Diktatur.

Lesen Sie den ganzen interessanten und spannenden Artikel bei katholisches.info

+

 

Ein Kommentar zu „„Ratzinger sagte den Selbstmord des Westens voraus“

  1. Gestern habe ich mit großem Entsetzen die Kommentare unterm BILD-Youtube „SEK bewacht Papst-Ankunft in Deutschland | Benedikt XVI.“ gelesen. Rund 90% der Kommentare zeugen von Hass, Gottlosigkeit und Dummheit. Das Volk ohne Hirten ist verwildert.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s