Heimatprimiz auf dem Parkplatz …

… das klingt wie die Geburt eines Säuglings auf dem Parkplatz …
… ist aber nicht zu ändern.

Unweit von Hattersheim, zwischen Zeilsheim und Unterliederbach befindet sich die „Jahrhunderthalle Frankfurt-Höchst“. Die in den 60er Jahren hochmoderne Konzert- und Kongresshalle war wiederholt Ort von legendären TV-Veranstaltungen, etwa mit Kuhlenkampf, Frankenfeld und anderen Größen der 60er bis 80er Jahre.

Ein spektakuläres Ereignis für die Frankfurter steht am Samstag den 11. Juli bevor. Zwar nicht in der Jahrhunderthalle sondern auf dem Parkplatz Jahrhunderthalle.

An diesem Samstag wird der Neupriester Pater Johannes Rehm seine Heimatprimiz feiern, nicht in einer großen Frankfurter Kirche, sondern auf einem Parkplatz …

„Johannes Rehm wurde 1993 in Frankfurt a. M. geboren. Als viertes von fünf Kindern hatte er das große Glück, in einer tief katholischen Familie aufzuwachsen. Schön früh durfte er in der Kapelle der Priesterbruderschaft in Hattersheim beim heiligen Messopfer ministrieren. Dort besuchte er auch den Katechismusunterricht und empfing die großen Gnaden der Erstkommunion und der Firmung. Weil seine Eltern ihm eine wirklich traditionell-katholische Ausbildung auf den Lebensweg mitgeben wollten, scheuten sie kein Opfer, um ihm den Besuch der Internatsschulen der Priesterbruderschaft zu ermöglichen. So konnte er im Don-Bosco-Gymnasium in Diestedde (2004–2007), der Herz-Jesu-Schule in Saarbrücken (2007–2010) und der St. Michael ́s School in England (2010–2013) geformt werden.

Mit großer Dankbarkeit blickt er auf diese Jahre zurück, in denen er die Größe des Messopfers entdecken durfte und von dem Vorbild der dort wirkenden Priester wesentlich geprägt wurde. Ganz natürlich reifte so der Wunsch in ihm heran, auch Priester zu werden. Nach dem Schulabschluss verbrachte er ein knappes halbes Jahr im Priorat und Waisenhaus der Priesterbruderschaft in Indien, bevor er im Oktober 2014 in das Priesterseminar in Zaitzkofen eintrat.“

Herzliche Einladung zur Heimatprímiz von Pater Johannes Rehm in Frankfurt.
Es gibt keine Beschränkung der Teilnehmerzahl.

+

 

 

Ein Kommentar zu „Heimatprimiz auf dem Parkplatz …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s