Pater Daniel Bartels – RIP

Am 7. August 2020 ist Pater Daniel Bartels ISPN gestorben. RIP –
Diesem Priester des Instituts St. Philipp Neri in Berlin hat Clemens Victor Oldendorf einen wunderbaren Nachruf verfasst.

U. a. lesen wir:

Bei den Benediktinern ist es üblich, den Nachruf als einen Lebensabriss zu gestalten, der als Toten- oder Sterbechronik bezeichnet wird. Und so kann man nicht nur das Wort, das der heilige Philipp an seinem eigenen Todestag gesprochen hat, zitieren: „Am Ende muss man doch sterben“, sondern auch die Zeilen der Sterbechronik Pater Suitbert Bäumers auf Daniel Bartels, den lieben Verstorbenen, der heute zu Grabe getragen wird, anwenden, wo es heißt: „An der Vigil von Mariä Himmelfahrt geleiteten wir alsdann, nachdem wir in einfach würdiger Feier nach den herrlichen Melodien der hl. Liturgie das Totenoffizium und Requiem gesungen, unseren teuren Mitbruder in die stille Gruft […]. Drei Stunden später hatte der Hochaltar sein Trauerkleid abgelegt und prangte im schönsten Schmuck der Kerzen und Blumen. Das Requiem aeternam dona ei, Domine ward vom jubelnden Assumpta est Maria in coelum, gaudent Angeli abgelöst und senkte auch Trost und Frieden in unsere betrübten Herzen. Ja, wir vertrauen fest, daß Maria ihres treuen Dieners nicht vergessen hat, daß sie ihn wird eingeladen haben zur Teilnahme an ihrem Hochfeste im Himmel.

Quelle kathnews

+

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s