Nicht sich selbst in Versuchung bringen

„Die Versuchungen werden von Gott zugelassen, damit wir unsere versteckten Leidenschaften (Sünden) finden. Diese sollen wir dann bekämpfen, um unsere Seele zu heilen.

Selbst die Versuchungen sind ein Teil von Gottes Gnade. Deswegen sollst du Gott vertrauen und Ihn um Hilfe bitten, so dass Er dir bei deinem Kampf hilft. Die Hoffnung in Gott mündet nie in Verzweiflung. Die Versuchungen bringen Demut einher.

Gott weiß, wie viel jeder Mensch aushält und lässt nur Versuchungen zu, die unserer Kraft entsprechen.

Wir sollen jedoch wachsam sein und aufpassen, dass wir uns selbst nicht in Versuchung führen.

Vertraut dem guten, starken und lebendigen Gott und Er wird euch zur Erlösung führen. Nach den Versuchungen folgt immer die geistliche Freude. Gott sieht die Menschen, die aus Liebe zu ihm die Versuchungen und die Trauer durchstehen. Also seid nicht feige und fürchtet euch nicht.“

Heiliger Nektarios

+

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s