Oktober – Rosenkranzmonat

Der Rosenkranz sollte immer, nicht nur zu einer bestimmten Zeit gebetet werden.

Der Rosenkranz ist – nach dem liturgischen Gebet der Kirche, das in der Feier der hl. Messe seinen Höhe- und Mittelpunkt findet – das herausragende Mittel, nicht nur zur persönlichen Heiligung, sondern auch zur Bekehrung der Welt.

Maria unterrichtet uns im Rosenkranz wie eine gute Pädagogin, die nicht nur zu ihrem Sohn spricht, sondern ihn uns zeigt, wenn wir in der Betrachtung auf die Geheimnisse seines Lebens schauen.

Die Theologie der Gottesmutter ist kein trockenes und abstraktes Studium aus Büchern, sondern ein liebevoller Blick auf all das, was sie uns zeigen möchte.

Der Rosenkranz ist „Theologie auf Knien“, der den ‚sensus fidei‘, jenen Glaubenssinn eines jeden getauften und in der Gnade lebenden Christen, festigt und verfeinert.

Das Diplom, das in der Schule der Mutter Jesu zu erlangen gilt, ist die Heiligkeit, d.h. ein leben in der Nachfolge oder besser in der Nachahmung Christi.

+

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s