Gebetsmeinung oder Heuchelei in Vollendung

Gemessen an dem was Papst Franziskus entscheidet – z. B. mit „Traditionis custodes“ und den dazu gehörigen Ausführungsbestimmungen „Responsa ad dubia“ – und dann als „Gebetsmeinung des Papstes für Januar 2022″ ausgibt, kann man sich nur wundern. Manche meinen auch, dies sei Heuchelei in Vollendung.

„Wir beten für alle,
die unter religiöser Diskriminierung
und Verfolgung leiden;
ihre persönlichen Rechte mögen anerkannt
und ihre Würde geachtet werden,
weil wir alle Schwestern und Brüder
einer einzigen Familie sind.“

+