Neu – Maria Frieden in Steinfeld

Vor drei Monaten, am 22. Juni 2022, haben die Trappistinnen von Maria Frieden bei Dahlem in der Eifel 69 Jahre nach der Gründung ihres Klosters ihre Heimat verlassen. Mit ihrer Äbtissin M. Gratia sind neun Trappistinnen und zwei Mitglieder der Gemeinschaft, die viele Jahrzehnte als Einsiedlerinnen lebten, in ein neues Zuhause gezogen.

Die ehemalige Abtei Mariä Heimsuchung der Benediktinerinnen in Steinfeld wurde von ihren Bewohnerinnen aus Gründen ihres fortschreitenden Alters und des geringen klösterlichen Nachwuchses aufgegeben. Die Schwestern sind an einen für sie geeigneteren Ort gezogen. So wurde das verlassene Klostergebäude die neue Heimat für die Trappistinnen von Maria Frieden.

Die Homepage von kloster-steinfeld.de, verantwortet von ihrem Träger, der „Werke der Salvatorianer, gemeinnützige GmbH“ in Kall-Steinfeld, veröffentlichten einen schönen Text- und Bildbericht vom Kloster Maria Frieden.

Die folgenden beiden Fotos der Klosterkapelle sind dieser Homepage entliehen.

+

 

Werbung