Heiliger Apostel Andreas – 30. November

Der heilige Andreas ist Schutzpatron Russlands.

Nach der Herabkunft des Heiligen Geistes warfen die Apostel Lose, wer in welches Land gehen sollte, um das Evangelium zu predigen. Dem Heiligen Andreas fielen die Länder zu, welche längs der Küste des Schwarzen Meeres lagen, der nördliche Teil der Balkanhalbinsel und Skythien, d.h. das Land, auf welchem sich später Russland herausbildete.

Nach der Überlieferung predigte der Apostel Andreas auf der Halbinsel von Tauris, kam dann den Dnjepr entlang hoch in den Norden und gelangte an den Ort, wo später Kiew entstand.

“Glaubt mir”, sagte der Apostel seinen Jüngern, “dass auf diesen Bergen die Gnade Gottes erstrahlen wird: hier wird eine große Stadt sein, der Herr wird dieses Land durch die heilige Taufe erleuchten, und viele Kirchen hier erbauen”. Hernach segnete der Apostel Andreas die Kiewer Berge und errichtete auf einem von ihnen ein Kreuz, weil er die Annahme des Glaubens durch die zukünftigen Bewohner Russlands voraussah.

Die Russische Kirche, die den Glauben von Byzanz empfing, deren Bischöfe ihre Nachfolge auf den Apostel Andreas zurückführen, zählt sich selbst auch zu seinem Erbe. Deshalb wurde das Gedächtnis des heiligen Andreas des Erstberufenen so festlich begangen im vorrevolutionären Russland. Zar Peter I. stiftete zu Ehren des Apostels Andreas einen erstrangigen und höchsten Orden, welcher zur Belohnung hoher Staatsbeamter verliehen wurde. Seit den Zeiten Peters machte die russische Flotte die Andreasflagge zu ihrem Banner, ein blaues Andreaskreuz auf weißem Grund, in deren Schatten die Russen viele Siege errangen.

+

 

 

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s