Luther – Bergoglio

„Wir haben bereits eine unfehlbare Antwort auf die Irrtümer Martin Luthers: das Konzil von Trient. Die Lehren des Konzils von Trient zu den Irrtümern Luthers – ich wiederhole es – sind unfehlbar, ex cathedra. Die Kommentare des Papstes im Flugzeug sind nicht ex cathedra.“

Msgr. Athanasius Schneider, Weihbischof des Erzbistums Astana, zu den Äußerungen von Papst Franziskus im Zusammenhang mit Martin Luther und dem „Reformationsgedenken“ im schwedischen Lund.

http://www.zeit.de/2016/46/reformationsfeier-lund-papst-franziskus-protestanten-katholiken
http://www.zeit.de/2016/46/reformationsfeier-lund-papst-franziskus-protestanten-katholiken

 

Advertisements

Lutherjahr

Es fällt auf, dass manche Medien auf Distanz zu den angeblichen Lutherischen Errungenschaften gehen. Dass wiederum manche dann ein neues Gesicht in jenem Luthers entdecken, ist nicht lustig!

„Franziskus, der neue Luther?“ – fragt die FAZ

Fundstück - Luther oder wer?
Fundstück – Luther oder wer?

Luther begründet die Autoritätshörigkeit des Protestantismus.
Die deutschen Fürsten, Ritter, Bürger und Bauern wollen „los von Rom“ und das Eigentum der Kirchen und Klöster an sich ziehen. Daher genießt Luther deren Schutz. Im Gegenzug verpfändet er die Religion an die Fürsten, bis es zum Augsburger Religionsfrieden kommt. Cuius regio, eius religio: Der Landesherr bestimmte die Religion seiner Untertanen. Aus dem Gegensatz von Staat und Kirche im Mittelalter wird die Staatskirche der Neuzeit.

Luther hat den Hexenwahn und die Hexenverfolgung gefördert.
„Es ist ein überaus gerechtes Gesetz, dass die Zauberinnen getötet werden, denn sie richten viel Schaden an, was bisweilen ignoriert wird“, schreibt der Reformator. Hexen könnten „Milch, Butter und alles aus einem Haus stehlen, … ein Kind verzaubern, … geheimnisvolle Krankheiten im menschlichen Knie erzeugen … Schaden fügen sie nämlich an Körpern und Seelen zu … Die Zauberinnen sollen getötet werden, weil sie Diebe sind, Ehebrecher, Räuber, Mörder …“ Der Hexenwahn ist kein „mittelalterliches“ Phänomen: In den protestantischen Teilen des Reichs ist die Hexenverfolgung schärfer als im katholischen Teil.

Dies und mehr über Luther schrieb Alan Posener in der Welt